top of page

Jenzig

Der Jenzig Jena wandern Saaleblick.jpg

Jenzig


Schiller widmete ihm sein Gedicht „Spaziergang“. Goethe soll sich durch die mystische Landschaft zu seinen Füßen zu seinem Gedicht „Der Erlkönig“ inspiriert gefühlt haben: seit jeher fasziniert der Jenzig die Bewohner und Besucher von Jena. Mit seinen 385 Metern gehört er zu den größten Erhebungen der Stadt, seine markante schroffe Form machte den Muschelkalkberg zudem zu einem der sieben Wunder Jenas („Mons“) und gab ihm auch den Spitznamen „Matterhorn des Saaletals“.

Die Besteigung des Jenzigs über einen ca. 2 Kilometer langen Serpentinenweg gehört zu den liebsten Wanderungen der Jenaer und Jenenser: mühsam - aber am Ende alle Anstrengung wert. Und das zu jeder Jahreszeit. Denn von hier oben - vis-à-vis vom Fuchsturm - genießt man einen wundervollen Blick über die Stadt und das Saaletal. Hinauf geht’s entweder von Jena-Ost aus. Oder man startet in Wogau und läuft über die  Saale-Horizontale bis zur Jenzig-Kuppel. Hier entlang führt auch ein Teilstück der jährlichen 24-stündigen Horizontale-Langstreckenwanderung.

Für große und kleine Dino-Fans bietet der Jenzig seit ein paar Jahren ein paar besondere Highlights, denn entlang des so genannten „Trixi Trias“-Dinosaurierpfades erwarten einen verschiedene Dino-Nachbildungen, Infotafeln und Mitmachbereiche. Außerdem kann man sich mit Hilfe einer App und Augmented Reality animierte Dinosaurier in die echte Landschaft „zaubern“.

Wer die Besteigung gemeistert hat, kann sich im Berggasthof Jenzig zünftig stärken. Entstanden ist der Gasthof bzw. das „Jenzighaus“ bereits um 1903 auf Wirken der Jenzig Gesellschaft, die sich 1903 gegründet hatte. Bis heute kümmert sich der Verein und seine ehrenamtlichen Mitglieder um die Erhaltung der Wanderwege und der Bänke und sie organisieren Events wie das jährliche „Sommernachtskino“, den „Berglauf“  und das „Oktoberfest“.

Unser Highlight: Auf der Saale-Horizontale von Wogau (Wanderweg startet neben dem Gasthof „Deutsche Eiche“) entlang bis zum Jenzig wandern, dabei immer wieder herrliche Ausblicke über Jena genießen - und dann im Berggasthof einkehren und eine leckere Soljanka genießen.

Öffnungszeiten der Gaststätte: Mittwoch bis Sonntag von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr
Lage: Am Jenzig 99, 07749 Jena
Tel.: 03641/444780
Web: www.berggasthaus-jenzig.de

www.jenzig-gesellschaft.de

Der Jenzig Jena wandern Bank.jpg
Der Jenzig mit Schnee

Von der Saale bis zum Jenzig

Der Sonnenaufgang über dem Jenzig
bottom of page